So habe ich mein Sideboard umgebaut.

 

Wenn die handelsüblichen Aquarienunterschränke optisch nicht zu den vorhandenen Möbeln passen.
Dann baue Dir jedes x-beliebige Sideboard in einen Aquarienunterschrank um.
Es kommt ja leider öfters vor als man denkt, Ihr habt z.B das Wohnzimmer in Wallnuss/Weiß oder in Hochglanz-Schwarz eingerichtet, jetzt soll ein Aquarium den Wohnraum um mindestens 100% aufwerten. 🙂

Aber woher nur einen passenden Unterschrank nehmen? Es ist ja meistens nicht unbedingt die Farbe an der es scheitert, eher die Form die dann nicht mehr in das Gesamtkonzept passt.
Deswegen aber auf so ein schönes Hobby verzichten?

Das muss nicht sein 🙂

Bei uns war bzw. ist es genauso, wir haben alles in Kiefer-Natur eingerichtet.
Nun wer die gängigen Aquarienunterschränke kennt wird wissen, Kiefer Natur ist da fehl am Platz.

Gut ist auch nicht jedermanns Sache, aber darum geht es ja hier nicht.

Also habe ich mir ein Sideboard passend zum Wohnzimmer gekauft und es ein wenig modifiziert.

Das Sideboard als solches ist eigentlich eine wackelige Angelegenheit, nichts massives, schon gar nicht für ein Aquarium geeignet.
Halten sollte es auch nicht das jetzige 80er Becken sondern mein 1,20 m Becken, mit immerhin an die 300Kg Gewicht. (Wasser, Becken selber, Einrichtung etc.)

Wie habe ich es nun gemacht?

Ich habe mir ganz einfach 4 dicke Balken  oder Kanthölzer (10 x 10 cm) im Baumarkt in der Länge zuschneiden lassen, so das sie genau in den Schrank passen.
In meinem Fall habe ich auch noch die Mitte etwas verstärkt, hier habe ich einfach eine 19er Spannplatte auf die Innenmaße zuschneiden lassen und links und rechts von den Mittelschubladenfächern eingeklebt.
Ursprünglich war so der linke und rechte Teil ohne Funktion, da ich die Schubladenblenden nur aufgeklebt hatte, der Raum dahinter war nicht nutzbar.

Mir ist dann irgendwann die Idee gekommen die Schubladenblenden mit Möbelmagneten festzumachen, so konnte ich den bis dahin toten Raum nutzen.
Auf der linken Seite ist meine Rumpelkammer, wo alles ungenutzte Aquarienzeugs drinnen liegt.

In die rechte Seite kam der Aussenfilter rein.

Nun aber genug geschrieben, kommen wir zu den Bildern, dann sollte eigentlich allen der Aufbau klar sein. Ich habe zwar ein Apothekerschrank, das Prinzip ist aber bei jedem Sideboard das selbe, ob nun Schubfächer oder Türen. Überall kann ich Balken einkleben. (Na gut, bei einer Glasvitrine sieht es etwas blöd aus)

aquarienunterschrank-1

So sieht das Ergebnis aus. Möchte wetten, der Schrank hält einige Tonnen an Gewicht. Um Ihn platt zu machen müssten ja erst die 4 Balken zusammengedrückt werden, ich glaube da braucht es wirklich ein paar Tonnen 🙂

aquarienunterschrank-5

Auf der rechten Seite sieht man die eingeklebten Balken.

aquarienunterschrank-3

Die Spannplatte in der Mitte. Der Möbelmagnet hält nachher die Blenden.

aquariumunterschrank-3

Die linke Seite, identisch mit rechts. Meine Kramecke …

aquarienunterschrank-6

Die Schläuche für den Aussenfilter, ich habe etwas dilletantisch die Rückwand aufgesägt. Man sieht hier aber noch schön links die Spanplatte und rechts den Balken.

aquarienunterschrank-7

Die Schubladenblenden mit den Magnetgegenstücken.

aquarienunterschrank-8

Die mittleren Schubladen sind noch voll funktionstüchtig. Auf dem Schrank (die hellen Stellen) sieht man noch schön wo das 120er Becken stand.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. andere Aquarienbewohner | andere Aquarienbewohner

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: andere Aquarienbewohner. andere Aquarienbewohner

Zurück