Früher Neocaridina heteropoda var. red, dies aber nur der Vollständigkeit halber.

Meine Red Fire Garnelen habe ich schon sehr lange, sie sind der Grund warum ich überhaupt zu den vietnamesischen Kardinalfischen gekommen bin.
Es sind schöne Tiere welche doch sehr genügsam und unempfindlich sind. Sie haben auch absolut keine Angst vor den Fischen.
Da sie mit den Berliner Wasserwerten sehr gut zurechtkommen, sind sie meine Empfehlung für Aquarien mit hartem Wasser.

Garnelen Tom Red Fire Cherry Zwerggarnele, 10 Stück
102 Bewertungen
Garnelen Tom Red Fire Cherry Zwerggarnele, 10 Stück
  • Echte Red Fire aus altem Stamm. Anspruchslose sehr lebhafte und produktive Zwergarnele
  • Für das Nano Aquarium oder auch ideal für das Gesellschaftsaquarium - wenn ihr keine...
  • Deutsche Nachzucht von Garnelen Tom
  • Aufwendige und sichere Verpackung. In der kalten Jahreszeit mit heatpacks (Heizung) in der...

Letzte Aktualisierung am 20.10.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Diese Garnelen gibt es aber nicht nur in Rot, es gibt auch weiße, blaue, gelbe und grüne Farbvarianten aus der Neocaridina Gattung. auch gestreifte und schwarze gibt es.
Mittlerweile bestimmt auch noch andere Farben 🙂
Es sind wirklich sehr schöne und spannende Aquarienbewohner.
Das einzige, sie sind mir etwas ruhig. Viel passiert da nicht in so einem Garnelen-Aquarium, aber gut, dafür bieten die Fische ja ein ausgeglichenes Kontrastprogramm.
So ergänzen sich die Tiere nicht nur Optisch, auch die Verhaltensweisen machen eine Garnelen/Fischkombination erst so richtig spannend.
Die Haltungsbedingungen sind auch ziemlich leicht zu erfüllen, wenn die Wasserwerte passen musst du nur noch dafür sorgen, das genügend Versteckmöglichkeiten vorhanden sind.
Es braucht jetzt nicht unbedingt viele Höhlen wie bei einem Barschbecken, ein paar schöne Pflanzendickichte aus Javamoos oder Nixkraut genügen den Red Fire Garnelen schon.
Natürlich freuen sie sich auch über feste Unterschlüpfe wie Röhren, kleine Höhlen etc.

Die Wasserwerte für die Red Fire Garnelen:

Temperatur: 18 – 25 Grad
Karbonathärte: 2 -16 dh
Gesamthärte: 5 – 20 dh
Leitwert: 300 – 800 µS
PH-Wert: 6 – 8

Wie Ihr seht nicht nur farblich sehr variabel, auch was die Haltungsbedingungen betrifft.
Die Neocaridina ist sozusagen der Guppy unter den Garnelen 🙂

Red-Fire-Garnele

Hübsches Tier

red-fire-am-futtern

Eine Red Fire Garnele am Futtern.

red-fire-auf-vallisneria

Red Fire Garnele auf Vallisneria

red-fire-mit-eifleck

Red Fire Garnele mit Eifleck

junge-red-fire-garnele-am-futtern

Junge Red Fire Garnele ist am futtern

 

die-red-fire-gang

Die ganze Gang beackert ein Moosstück

Wir ihr am letzten Bild sehen könnt, anfangs waren meine Red Fire eher ein blasses Rose 🙂 mittlerweile sind die meisten gut deckend rot. Ich habe sie damals selektiert nur die das schönste Rot hatten wurden weiter zusammen vermehrt. irgendwann waren sie dann schon gut rot, so wie die Red Fire mit dem Eifleck.  Vor einigen Jahren habe ich mir dann einige Red Fire Sakura bestellt diese sind noch deckender Rot.
Die am Futtern ist müsste eine sein, das Rot auf dem Panzer  enthält dann kaum mehr Flecken. Auf dem Foto erscheint das Rot aber auch blass, das liegt aber am Blitz in natura sind die schon schön Feuerrot.
Die Sakura habe ich mit den  “normalen” Red Fire zusammengesetzt, dadurch habe ich schöne rote Red Fire erhalten. Ich halte die Red Fire nur für mich ohne damit zu handeln, daher darf ich mir das erlauben die Sakuras zu degradieren 🙂

Zum Verständnis, die Sakuras sind wohl aus Red Fire in jahrelanger züchterischer Arbeit heraus gezüchtet worden. Setzt man sie jetzt wie ich es gemacht habe mit “normalen” Red Fire Garnelen zusammen, werden die Nachkommen der Sakura Züchtung nicht mehr so kräftig deckend rot sein. Dafür sind meine normalen Red Fire jetzt aber röter wie vorher, das war mir persönlich wichtiger.
Warum habe ich nicht nur die Sakura behalten und damit weiter gezüchtet? Tja das lag daran, das meine Sakuras zwar sehr schön rot waren, aber die wohl langweiligsten Garnelen überhaupt. Die hatten eine Ruhe weg, es war einfach kaum Bewegung im Stamm vorhanden. Stundenlang haben sie am selben Fleck gesessen. Das war ich von meinen Red Fire nicht gewohnt, daher habe ich sie zusammen gesetzt, um nicht nur die Farbe zu verbessern, nein auch die Agilität wollte ich verbessern.

Das ist natürlich nicht allgemein auf alle Sakuras  zu beziehen. Meine waren eben wahrscheinlich nur auf Farbe gezüchtet, wie Vital die Tiere waren, wurde dabei nicht beachtet.

 

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. andere Aquarienbewohner | andere Aquarienbewohner

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: andere Aquarienbewohner. andere Aquarienbewohner

Zurück